immogrund.org Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Bericht: München ist teuerster Wohnmarkt Deutschlands

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Die bayerische Landeshauptstadt ist und bleibt der teuerste Wohnungsmarkt Deutschlands. Trotz der Corona-Pandemie konnte München im Jahr 2020 eine positive Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung verbuchen. Die Bevölkerung stieg um knapp 4.000 Einwohner an, und es wurden zusätzliche 5.000 Haushalte verbucht. In den vergangenen fünf Jahren gab es ein Haushaltsplus von 34.500, während die Zahl der fertiggestellten Wohnungen bei 40.950 lag. Damit kamen auf jeden neuen Haushalt 1,19 neue Wohnungen. Dennoch liegt München mit 19,2 Mietangeboten pro 1.000 Haushalte auf dem letzten Platz der Top 7, weshalb zu einer Entspannung des Wohnungsmarktes weiterhin hohe Fertigstellungszahlen vonnöten sind.

Felix Kugler, Senior Director Investment Land & Residential bei Colliers in München: „Der Münchner Wohnungsmarkt genießt weiterhin eine enorme Nachfrage. Allerdings gab es bei den Mietpreisen 2021 teilweise leichte Preiskorrekturen bzw. nur geringe Steigerungen. Insbesondere die teuersten 10 Prozent des Bestandssegmentes sind etwas günstiger geworden. Nichtsdestotrotz liegt jede vierte Bestandswohnung und sogar jede zweite Neubauwohnung bei einem Mietpreis von mehr als 20 Euro pro Quadratmeter.

Der Investmentmarkt konnte das Rekordhoch vom vergangenen Jahr bestätigen. Auch wenn das Transaktionsvolumen der Wohn- und Geschäftshäuser um 240 Millionen Euro auf 1.758 Millionen Euro zurückging, konnten Eigentumswohnungen circa 160 Millionen Euro an Volumen zulegen und lagen bei 5.710 Millionen Euro. Damit liegt das Jahresergebnis von insgesamt knapp 7,5 Milliarden Euro etwa zwei Milliarden Euro über dem Durchschnitt der Jahre 2014 bis 2018.

Kugler: „Angesichts guter wirtschaftlicher und demographischer Rahmenbedingungen und Aussichten rechnen wir mit weiter steigenden Preisen insbesondere in guten und sehr guten Lagen. Der Markt für Mehrfamilienhäuser wird in München noch immer von lokalen Akteuren dominiert.“ (DFPA/mb1)

Colliers International Deutschland ist ein Immobilienberatungsunternehmen und an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst unter anderem die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken.

www.colliers.de

von
immogrund.org Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Archiv