immogrund.org Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Consorsbank startet mit Nachhaltigkeits-Offensive ins neue Jahr

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Ab sofort bietet die Consorsbank ihren Kunden ein deutlich ausgeweitetes Auswahl an nachhaltigen Exchange Traded Funds (ETF) an, die gebührenfrei gekauft oder im Rahmen eines Sparplans bespart werden können. Im Sparplanangebot steigt die Zahl „grüner ETF“ von 35 auf mehr als 140. Davon können 30 gebührenfrei bespart werden. Dazu gehören unter anderem alle nachhaltigen ETF von BNP Paribas Easy. Zusammen stehen so mehr als 90 nachhaltige ETF für ein einmaliges oder regelmäßiges Investment ohne Ordergebühren zur Verfügung.

Verbunden mit der „grünen Offensive“ weitet die Consorbank zudem ihr StarPartner-Angebot von bislang 50 auf rund 200 ETF aus. Neben den bisherigen Emittenten BNP Paribas Easy, iShares und Amundi kommen Produkte der Anbieter Lyxor und Vanguard hinzu. Für alle StarPartner-ETF, die nicht gebührenfrei für ein Einmalinvestment zur Verfügung stehen, gilt ein Vorzugspreis von 4,95 Euro beim Kauf via Tradegate. Für die „grünen ETF“ im Sparplan-Bereich, die nicht zu den gebührenfreien Produkten gehören, sowie alle anderen sparplanfähigen ETF sind je Ausführung 1,5 Prozent der Sparrate fällig.

Bei „grünen ETF“ handelt es sich um Fonds, in denen nur Unternehmen zusammengefasst sind, die besondere Anforderungen hinsichtlich ihres Engagements für Umwelt, soziale Belange und der Unternehmensführung (zum Beispiel Korruptionsbekämpfung) erfüllen. Zudem sind bestimmte Branchen grundsätzlich ausgeschlossen wie etwa Waffen/Rüstungs- oder Palmölproduzenten. Anleger können nachhaltige Fonds oftmals an den Abkürzungen ESG oder SRI im Fondsnamen erkennen. ESG steht für Environmental, Social & Governance (Umwelt, Soziales & Unternehmensführung), das Kürzel SRI steht für Socially Responsible Investment (Investment mit sozialer Verantwortung).

„Nachhaltiges Leben und Wirtschaften ist das zentrale Thema der Gegenwart. Klimaerwärmung, auseinanderdriftende Gesellschaften, Ausgrenzung, Armut – davor kann niemand die Augen verschließen. Mit unserer Offensive wollen wir unsere Kunden zu einem stärkeren ökologischen und sozialen Bewusstsein beim Investieren animieren und auf die steigende Nachfrage in diesem Bereich reagieren. Schließlich leben wir diese Werte als Unternehmen auch selber“, sagt Sven Deglow, Co-CEO der Consorsbank. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Consorsbank

Die Consorsbank ist Teil der französischen Großbank BNP Paribas. Deutscher Hauptsitz der Direktbank ist Nürnberg. BNP Paribas ist eine europäische Bank mit internationaler Reichweite. In Deutschland ist die BNP Paribas-Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit zwölf Gesellschaften am Markt positioniert.

www.consorsbank.de

von
immogrund.org Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Archiv